Vion, Emstek und Cloppenburg auf dem Weg zur Einigung

Emstek, 1. Juni 2017 – An diesem Donnerstag hat ein Gespräch zwischen Vertretern der Gemeinde Emstek, der Stadt Cloppenburg, des Landkreises Cloppenburg, der Vion Food Group und den jeweiligen Rechtsbeiständen stattgefunden. Die Vion hat in diesem Gespräch ein umfassendes Optimierungskonzept für die betriebseigene Vorklärung vorgestellt.

Das Konzept soll innerhalb der nächsten acht Wochen umgesetzt werden und die wesentlichen Forderungen der Stadt Cloppenburg nach dauerhafter Einhaltung der genehmigten Einleitungswerte sowie ein umfassendes und permanentes Controlling des Schmutzwassers gewährleisten. Das bedeutet, dass seitens der Vion nur noch dann Schmutzwasser eingeleitet wird, wenn dieses den genehmigten Werten entspricht. Das vorgestellte Konzept soll innerhalb der nächsten 14 Tage konkretisiert von der Vion vorgelegt und einer Prüfung durch die Stadt Cloppenburg unterzogen werden. Die Vion hat weiter signalisiert, dass die offenen finanziellen Aspekte ebenfalls in eine gemeinsame Lösung münden können.

Soweit sich das konkretisierte Konzept als für die Zukunft tragfähige Lösung herauskristallisieren sollte und die finanziellen Aspekte einvernehmlich geklärt werden können, stellt die Stadt Cloppenburg die Bereitschaft zu neuen vertraglichen Regelungen mit den Beteiligten in Aussicht. Die entsprechenden Details sind dann zu konkretisieren.

Pressekontakt

Vion Food Group

Unternehmenskommunikation

Karl-Heinz Steinkühler

steinkuehler-com

Oberkasseler Straße 26, 40545 Düsseldorf

T 0211 544 755-66, F 0211 544 755-70