Partner der Landwirtschaft

Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus der Landwirtschaft ist für Vion mehr als ein Geschäft. Als wirtschaftlich solides Unternehmen mit marktorientiertem Arbeiten sind wir ein fairer Abnehmer, der wettbewerbsfähige Preise und einen langfristigen Absatz sichert. Auf den nationalen und internationalen Märkten sind wir mit der gesamten Vielfalt und Innovation unseres Produktportfolios vertreten. So überzeugen wir und sichern uns und unseren Partnern Erfolg und wirtschaftliche Stärke.

Tierwohl

Unser geschlossenes Kontrollsystem beginnt bereits mit der Aufzucht, deren hohe Standards wir gemeinsam mit allen Beteiligten definieren. Daran anschließend werden die tiergerechte Haltung und die Gesundheit der Tiere mit kontinuierlichen Kontrollen und Dokumentationen begleitet. Unsere eigenen Sicherheitsanforderungen liegen dabei deutlich höher als gesetzlich vorgeschrieben und erfüllen selbstverständlich auch die Forderungen der IKB- und QS-Siegel nach der Rückverfolgbarkeit vom Teller bis zum Bauernhof. Im Sinne unserer Partner – vom Lieferanten über den Kunden bis zum Verbraucher – entwickeln wir dieses Sicherheitssystem ständig weiter.

Risikoorientierte Fleischuntersuchung

Im Rahmen des EU-Lebensmittelrechts haben wir ein einzigartiges System der risikoorientierten Fleischbeschau für Schweineschlachtungen entwickelt. Dank eines gezielten Monitorings im Vorfeld wird der Anschnitt mit dem Messer überflüssig. Das senkt das Risiko der Kreuzkontamination und lässt den Veterinären am Schlachtband mehr Zeit zur Untersuchung der Tiere.

Durch neue Überwachungssysteme an der Schlachtlinie und umfangreiche Informationen aus der Landwirtschaft sind Risiken gezielt beherrschbar. Der Landwirt bekommt eine Rückkopplung der Untersuchungsergebnisse für sein Herdenmanagement.

Folgen Sie VION

News

Vion übernimmt Otto Nocker und sechs Fleisch- u. Frischemärkte in Bayern

Niederländische Verbraucher legen stets mehr Wert auf Kettentransparenz

Vion, Emstek und Cloppenburg auf dem Weg zur Einigung

Vion Emstek: Erste Lösungen in der technischen Umsetzung, enge Kooperation mit den Kommunen